Am 13. Und 14. Januar beendete der FC Germania 07 Dürwiß seine Hallenturnierserie für Junioren. In den überregional besetzten Wettbewerben der C- und B-Junioren traten insgesamt 32 Mannschaften im Rennen um den Turniersieg an. Am Ende standen mit dem SV Bergisch-Gladbach und dem JSV Wenau die spielstärksten Mannschaften ganz oben auf dem Treppchen.

Lokalderby bei den B-Junioren

Bei den B-Junioren kam es im Finale zum Derby zwischen der U17 der Gastgeber und der des JSV Wenau. Beide Teams konnten sich in engen, umkämpften Halbfinalspielen jeweils knapp durchsetzen. Die Germanen schlugen den SV Breinig mit 2:1, der JSV konnte den FC Düren-Niederau mit 3:2 bezwingen. Im Spiel um Platz eins mussten die Dürwisser dem kräfteraubenden Vorschlussrundenspiel dann offensichtlich Tribut zollen, so dass der Bezirksligist aus Wenau schließlich mit einem deutlichen 6:1 die Nase vorn hatte.

Die besten Teams setzen sich durch

Im Endspiel der C-Junioren standen sich mit den Sportfreunden Troisdorf und dem SV Bergisch Gladbach zwei Bezirksliga-Teams gegenüber, die schon im gesamten Turnierverlauf mit attraktivem Hallenfußball zu überzeugen wussten und ihre Vorrundengruppen jeweils souverän, ohne Punktverlust gewinnen konnten. In einem jederzeit spannenden und unterhaltsamen Finale behielten die Gäste aus dem Bergischen Land schließlich mit 3:1 die Oberhand.

Der FC Germania 07 Dürwiß bedankt sich bei allen Mannschaften für die gezeigten Leistungen und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr

Über die nachfolgenden Links erhalten sie :

VR-Bank Cup 2018 in Bildern