Stock - Fuß auf Ball

Training unter besonderen Bedingungen

, ,

Der FC Germania 07 Dürwiß hat in dieser Woche auf Grundlage der jüngsten, seit 30. Mai gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Trainiert wird demnach in Gruppen von maximal zehn Spielern, die jeweils von einem selber nicht aktiv teilnehmenden Trainer angeleitet werden.

Die Trainer unserer Jugend- und Seniorenteams sind dazu verpflichtet, eine Anwesenheitsliste mit den am Training teilnehmenden Spielern zu führen. Sie tragen des Weiteren dafür Sorge, dass die Spieler die Abstands- und Hygieneregeln jenseits des eigentlichen Trainingsgeschehens einhalten. Die Spieler ihrerseits sind an dieser Stelle angehalten, den Anweisungen der Trainer strikt Folge zu leisten. Für sie gilt insbesondere, jeden körperlichen Kontakt mit anderen Spielern zu vermeiden, der über das eigentliche Zweikampf- bzw. Übungsgeschehen hinausgeht. Hier gilt grundsätzlich die allgemein bekannte Abstandsregel von 1,5 Metern.

Große Verantwortung jedes Einzelnen

Den Eltern und anderen Begleitpersonen ist es nicht gestattet, dem Training als Zuschauer auf dem Sportplatzgelände beizuwohnen. Die Trainer stehen am Beginn und Ende des Trainings für Absprachen mit den Eltern zur Verfügung. Die Eltern sind zudem gehalten, die Kinder im Vorfeld jeder Trainingseinheit noch einmal auf die maßgeblichen Verhaltensregeln hinzuweisen. Die Entscheidung über eine Trainingsteilnahme ihres Kindes müssen die Eltern selbstverständlich in Eigenverantwortung treffen. Sollten sich Eltern gegen eine Teilnahme aussprechen, erwachsen daraus natürlich keinerlei individuelle Nachteile.

Die Wiederaufnahme des Trainings ist ein Angebot des Vereins, um insbesondere den Kindern und Jugendlichen Bewegung auf dem Platz zu ermöglichen und ihnen unter den aktuellen Rahmenbedingungen ein Stück weit Normalität zurückzugeben. Alle Beteiligten sollten sich jedoch darüber bewusst sein, dass sie im Sinne des Gesundheitsschutzes eine hohe Verantwortung tragen. Die Einhaltung der nachfolgend aufgeführten, bis auf Weiteres gültigen Regelungen sind dabei von großer Bedeutung.


Bestimmungen für den Trainingsbetrieb

  1. Alle Spieler erscheinen bereits umgezogen zum Training. (Treffpunkt 15 Minuten vor Trainingsbeginn.
  2. Eltern können ihre Kinder zum Training bringen und auch abholen. Übergabepunkt ist der Eingang zum Vereinsgelände.
  3. Vor Betreten des Vereinsgeländes sind mit dem dort vorhandenen Desinfektionsmittel die Hände zu desinfizieren. Das Tragen eines Mundschutzes im Freien ist nicht notwendig.
  4. Die Toiletten sind durch die Spieler einzeln aufzusuchen. Es sind die Außentoiletten zu benutzen.
  5. Das Vereinsheim bleibt mit Umkleiden und Duschen sowie sonstigen Aufenthaltsräumen bis auf weiteres geschlossen.
  6. Das Vereinsgelände ist am Ende des Trainings von den Spielern umgehend zu verlassen. Außerhalb des Vereinsgeländes endet die Zuständigkeit des Vereins für die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.